RBB Funkhaus wird überrannt

geschrieben am: 08.06.2013 15:45

Am Morgen des 31.05.2013 machten sich ungefähr 51 Schüler und deren zwei zuständigen Lehrkräfte des Immanuel-Kant Gymnasiums in Teltow auf den Weg in das Funkhaus des rbb's in Berlin. Dort angekommen mussten die vielen Jugendlichen und ihre Ausfsichtspersonen nur noch wenige Minuten warten bis die Führung dann begann.

Während der Führung selbst stellten die von Lehrerin Fr. Williams betreuten Heranwachsenden sehr viele Fragen auf die verständlich, freundlich und kompetent geantwortet wurde. Die Schüler erfuhren viel über die Technik in einem solchen Betrieb und wie man diese verwendet. Luca R. sagte in der Stundenauswertung des Ausfluges, er habe nicht gedacht, dass die Scheinwerfer so viel Strom verbrauchen würden. Zudem wurden die Schüler darüber informiert, dass in lediglich einem Sender bereits über 2500 Arbeiter angestellt sein können und auch darüber, was geschieht, wenn etwas nicht nach Plan verläuft, wobei nach Angaben des Führungsleiters vor allem die Moderatoren die Leidtragenden sind, da diese nichts für fehlerhafte Technik können, jedoch sie aber es sind, die in ganz Deutschland zu sehen sind.

Trotzdem meinte Manuel M., er könne sich nach diesem Ausflug gewiss vorstellen, später ebenfalls mal bei einem solchen Sender zu arbeiten.

Alles in Allem war der Ausflug laut Silas E. besser als erwartet und sehr interessant. Dieser Meinung schloss sich auch der Großteil der anderen Schüler an.

Eine sehr gelungene Exkursion.

Zurück

Sie befinden sich hier:
  Immanuel-Kant-Gymnasium » Startseite » Newsanzeige