Kursfahrt Barcelona

geschrieben am: 03.11.2011 07:58

Zusammen mit dem Kunstkurs der dreizehnten Klasse flogen wir nach Spanien, genauer gesagt nach Barcelona. Nach einem angenehmen Flug und einer kurzen Bustour ging es schließlich zu Fuß zum Hostel. Es lag mitten in der Stadt, also einfach perfekt für uns. Nachdem die Zimmer und Betten bezogen wurden, machten wir alle eine erste Entdeckungstour Richtung Rambla. Für alle Nicht-Spanier, das ist der Ku`-damm von Barcelona.
Zusammen mit dem Kunst- und Deutschkurs aus den dreizehnten Klassen ging es am Mittwochvormittag zur größten Kirche Barcelonas, die Segrada Familia. Durch Vorträge wurden wir auf unsere folgende Führung vorbereitet.
Wer es noch nicht geschafft hatte, ging spätestens an diesem Nachmittag zum Strand mit seinen vielen, lustigen Verkäufern. Und auch das Wetter war die ganze Woche eigentlich viel zu Schade für die vielen, schönen Sehenswürdigkeiten.
Am Donnerstag hieß es dann Stadterkundung durch Stadtrallye. Für die Gewinner wartete eine Schokosahnetorte, doch die Verlierer würden einen Auftritt auf der Rambla haben. Nach spätestens zwei Stunden laufen hatte jede Gruppe ihr Ziel erreicht.
Am Freitag fuhren wir mit der Metro in Richtung Museum. Dort wurden uns wieder die wichtigsten Informationen mit Vorträgen zugeführt, im Museum hieß es doch dann diesmal Selbsterkundung. Zurück im Hostel fand dann die Auswertung der Stadtrallye ihren Beifall. Die Sieger kamen aus dem Kunstkurs und die Verlierer aus unserem Kurs. Nun überblieb uns die freudige Aufgabe etwas vorzuführen. Am Abend waren auf der Rambla einige deutsche Stimmen zu vernehmen.
Nun warteten noch einige architektonische Besonderheiten auf uns. Am Samstag wurden die von Gaudi gestalteten Häuser „Casa Batlo“ und „Casa Millo“ besucht. Direkt danach ging es mit dem Bus in die Berge von Barcelona. Dort oben befand sich der „Parc Güell“.
Am letzten Abend gingen noch mal alle Kurse gemeinsam zum Strand. Einige Mutige trauten sich auch diesmal ins warme Wasser des Mittelmeers, wenn sie nicht gerade hineinfielen.
Mit schmerzenden Füßen und dem einen oder anderen Sonnenbrand ging es am Sonntagabend zurück ins regnerische und stürmische Deutschland. Alles in allem eine gelungene Fahrt.

Und in diesem Sinne vielen Dank an die Vorträge der Schülerinnen und unsere begleitenden Lehrer Hr. Schmegner, Frau Zühlke und Frau Thiele.

Eure 12d

Zurück

Sie befinden sich hier:
  Immanuel-Kant-Gymnasium » Startseite » Newsanzeige