KLasse 9d erhält Preis beim Bundeswettbewerb

geschrieben am: 06.05.2013 06:15

Klasse 9d erhält Preis beim Bundeswettbewerb

 

Alljährlich veranstaltet die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) einen Schülerwettbewerb unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, an welchem 2012 auch Klassen des

Immanuel -  Kant - Gymnasiums teilnahmen.

Die Klasse 9d wählte dabei aus sechs verschiedenen Themen „Politik brandaktuell“, ein freies Thema, und entschied sich, über den neuen Hauptstadtflughafen BER zu berichten. In zwei Monaten wurden Materialien gesammelt, Interviews geführt und Berichte geschrieben. Diese Arbeit erledigten wir sowohl im PB-Unterricht bei Frau Bülow als auch in der Freizeit.

Auf das Endprodukt – ein Film mit beiliegendem Flyer –waren wir richtig stolz und Frau Bülow sandte alles pünktlich bis zum 1. Dezember 20012 bei der Bundeszentrale ein.

Im Februar 2013 kam dann die Benachrichtigung: Die harte Arbeit hatte sich gelohnt, unter den fast 2600 Einsendungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kam unser Projekt in die engere Auswahl und konnte einen der 404 Preise erreichen. So freuten wir uns über den neuen „Fischer Weltalmanach“, welcher kurz nach den Osterferien ausgehändigt wurde. Im Sommer erhält zudem jeder Telnehmer noch einen Schülerkalender der bpb.

Doch nicht nur die Belohnung ist ein Ansporn, vielleicht das nächste Jahr wieder mitzumachen, auch der Spaß dabei, Informationen mal anders zu beschaffen, die freundliche Hilfe durch Fluglärmgegner oder das Erstellen eines Kurzfilmes weckten sicher Lust auf eine Wiederholung.

Außerdem lernten wir vieles über den Flughafen und dessen Vor- und Nachteile und wir werden jetzt bestimmt noch mehr auf Nachrichten über den BER achten.

 

                                                                                  Nele Röder ( i. A. d. Klasse 9d)

Zurück

Sie befinden sich hier:
  Immanuel-Kant-Gymnasium » Startseite » Newsanzeige