Ein unvergessliches Theatererlebnis

geschrieben am: 07.07.2014 16:15

Die Gäste des Stubenrauchsaales in Teltow erlebten am Sonntag, den 6.7.2014, ein ganz außergewöhnliches Kulturerlebnis.

Schüler des Kant- Gymnasiums Teltow hatten zur Aufführung des Stückes „Die 30 Silberlinge“ um 18.00 Uhr eingeladen. Außergewöhnlich daran war und ist, dass es sich um ein Stück handelt, dass Isabell Karal, Schülerin der 11. Klasse, selbst geschrieben, inszeniert und mit einigen Mitschülern ihres Jahrgangs einstudiert hat. Im Rahmen des „anderen Leistungsnachweises“ kam Isabell nach einer Exkursion zur Gedenkstätte Hohenschönhausen (ehemaliges Stasigefängnis) die Idee zu ihrem Theaterstück. In beeindruckenden Bildern und Dialogen greift sie die Thematik der Gedanken- und Meinungsfreiheit als menschliches Grundrecht auf und setzt sie in einer äußerst emotionalen Geschichte in Szene. Unter den Gästen befand sich auch Edda Schönherz, eine Zeitzeugin und Referentin für politische Bildung. Mit bewegenden persönlichen Worten dankte sie den Schülern für so ein gelungenes Stück, in welchem sie viele Dinge ihres Lebens umgesetzt sah, und bat die Schauspieler, mit ihrer Geschichte in der Gedenkstätte Hohenschönhausen aufzutreten. Für mich, als Isabells Deutschlehrerin, ist diese Leistung kaum in Worte zu fassen. Nicht nur, dass der Inhalt unter die Haut ging und die optische Umsetzung, in Form von Bühnenbild und Kostümierung, absolut stimmig waren, sondern auch das Zusammenspiel aller Schülerinnen und Schüler zeugte von großem Teamgeist und hoher Einsatzbereitschaft. Ich war und bin von diesem Abend zutiefst berührt und beeindruckt. Außer den selbstverständlichen 15 Punkten für Isabell gibt es für die Schauspielertruppe und ihr Stück auch noch das Angebot, ein wiederholtes Mal damit im Stubenrauchsaal in Teltow vor öffentlichem Publikum aufzutreten. Eine tolle Leistung, der ich Respekt und Anerkennung zolle.

 M. Zühlke

Zurück

Sie befinden sich hier:
  Immanuel-Kant-Gymnasium » Startseite » Newsanzeige