Latein wird an unserer Schule ab Klasse 7 als 2. Fremdsprache und ggf. als 3. Fremdsprache in Klasse 9 angeboten. Dabei wird sowohl Wert auf den richtigen Umgang mit grammatischen Fachbegriffen sowie mit den typischen lateinischen Konstruktionen als auch auf das Erlernen eines angemessenen Grundwortschatzes gelegt.

Einen großen Teil des Unterrichts machen aber auch das Kennenlernen und die Auseinandersetzung mit dem römischen Alltagsleben anhand von Modellen, Filmen und Sachtexten aus. Hier wird besonders in Gruppen- und Partnerarbeit neues Wissen erschlossen und im Plenum z.B. anhand von Plakaten vorgestellt. Gern werden diese Projekte am Tag der offenen Tür präsentiert.

Play > Stop

Ergänzt wird der Unterricht durch Exkursionen in den Park Sanssouci oder in die Berliner Museen.

Das Latinum kann nach erfolgreichem Abschluss der 10. Klasse oder bei späterem Lateinbeginn entsprechend nach 4 bestandenen Lehrjahren erlangt werden. Die Schülerinnen und Schüler erwerben dazu zunächst grundlegende Kompetenzen im Umgang mit lateinischen Texten auf der Grundlage des Lehrbuchs Prima Nova.

In der anschließenden Lektürephase werden antike Autoren wie Cicero, Cäsar, Sallust, Phädrus, Ovid, Catull und Martial aber auch neuere Texte über Brandenburg oder die Entdeckung Amerikas in ihrer aktuellen Brisanz untersucht. Dabei bietet z.B. die römischen Geschichts-schreibung Einblicke in das Entstehen des Imperium Romanum sowie in das Bild der Römer von anderen Völkern. In der Dichtung wird das Alltagsleben der Römer auf ironische Weise beleuchtet oder man erfährt, dass es schon damals gute Tipps für das Flirten oder für das „Anhübschen“ gab. Eine große Rolle in der Lektürephase spielen antike, neuzeitliche und moderne Rezeptionen klassischer Themen wie z.B. der Verwandlungsgeschichten von Ovid, der Epen von Vergil oder Homer oder bekannter Sagen aus der römischen Frühgeschichte.

Bis zum Jahr 2015 wurde in Klasse 9 von den Lateinklassen eine Projektfahrt nach Xanten zum Archäologischen Park durchgeführt, bei der die Schüler und Schülerinnen neben spannenden Exponaten des Römermuseums auch selbst erleben durften, was Kinder in der Antike alles mit Knöchlein spielen konnten.

Im Jahr 2016 fand zum 1. Mal in Klasse 10 die Abschlussfahrt der Lateinklassen nach Rom statt. Parallel dazu fahren die Französischklassen nach Paris.

Die 5 Tage werden sicher der Höhepunkt für den Lateinunterricht in der Sekundarstufe I. Wir werden das antike Zentrum Roms (das Forum Romanum, den Palatin sowie das Kolosseum) besichtigen sowie durch die Vatikanischen Museen und den Petersdom geführt werden. Außerdem führen wir eine Tagesexkursion zur alten Hafenstadt Ostia an der Tibermündung durch.

Vorher haben wir uns mit Weltkulturerbe Roms und seiner Geschichtebefasst und ein wenig fit in Italienisch gemacht.

 

 

Wie die Fahrt war? - Super.

Genaueres unter „Romfahrt“ auf unserer Homepage!

Unterrichtende FachlehrerInnen

v.l.n.r. Frau Elsäßer, Frau Thurn,Frau Müller, Frau Dr. Kolende
Sie befinden sich hier:
  Immanuel-Kant-Gymnasium » Unsere Schule » Fachbereiche » lat - stellt sich vor